BI für Human Resources: Erfolg durch professionelles Personalmanagement

Mitarbeiter sind für die meisten Unternehmen heute die wertvollste Ressource – und gleichzeitig oft der größte Kostenfaktor. Der passgenaue Einsatz qualifizierten Personals ist daher von zentraler Bedeutung für den Unternehmenserfolg. Der zunehmende Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte verstärkt die Rolle des Personalmanagements als wichtige Querschnittsfunktion im Unternehmen. Moderne HR-Abteilungen beschäftigen sich nicht mehr nur mit reiner Personalverwaltung, sondern zunehmend mit umfassendem Personal-Controlling. Sie liefern der Geschäftsführung wichtige personalbezogene Kennzahlen für bessere Entscheidungen und die nachhaltige Erhöhung der Rentabilität des Unternehmens.

Die Personalplanung bzw. das Workforce Planning erfordert einen komplexen Prozess hinsichtlich der Personalentwicklung sowie der Anzahl und Qualifikation der zukünftig erforderlichen Mitarbeiter. Je mehr Personal eine Firma beschäftigt, desto höher die strukturelle Komplexität und desto größer die Herausforderungen an die Personalplanung. Ein rein Excel-basierter Planungsprozess stößt hier durch den manuellen Aufwand und die hohe Fehleranfälligkeit schnell an seine Grenzen. Eine auf Grundlage eines Business Intelligence-Tools aufgebaute Planungsapplikation für den HR-Bereich schafft Abhilfe: Systemgestützte Mechanismen helfen, die Fehleranfälligkeit zu reduzieren und die Planungseffizienz zu steigern. Sensible Daten werden geschützt und Zugriffs- und Bearbeitungsberechtigungen können individuell eingeschränkt werden. Dabei sind moderne BI-Tools für die Personalabteilung nutzerfreundlich und einfach zu bedienen, ganz ohne Programmierkenntnisse.

Einige Referenzen

Ganzheitliches Personal-Controlling umfasst neben Personalstandsanalysen und Personalplanung auch Analysen zur Entgeltentwicklung und Personalkostenplanung, ebenso wie Betrachtungen zu Personalkapazitäten, Fehlzeiten und Mitarbeiterqualifikationen. Hinzu kommen entsprechende Steuerungsmaßnahmen in den Bereichen Recruiting und Talentmanagement. Leistungsfähige Business Intelligence-Lösungen ermöglichen die Integration aller relevanten Informationen in einer konsistenten Umgebung. Sie gewähren die nötige Transparenz, aber auch die Sicherheit sensibler Personaldaten. Auf dieser Basis bieten sie neben Betrachtungen vergangener und aktueller Zahlen auch Simulationen und Prognosen für datengestützte personalrelevante Richtungsentscheidungen. So helfen sie, Personalengpässe zu vermeiden und Kapazitäten passgenau zu planen.

Für nachhaltigen Unternehmenserfolg müssen auch Potenzial und Performance der Mitarbeiter laufend optimiert werden. Dies setzt eine möglichst korrekte Leistungsmessung personeller Ressourcen voraus. Von der Rekrutierung bis zum Zeitpunkt, an dem Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, tragen BI-Tools Daten aus verschiedenen Quellen zusammen und bereiten sie so auf, dass datenbasierte Entscheidungen auch im HR-Bereich möglich werden. Personalmanager erhalten einen unternehmensweiten Überblick über HR-relevante Kosten und Leistungen. Neue Steuerungsmöglichkeiten werden auf diese Weise eröffnet. Darüber hinaus ermöglichen BI-Tools fachbereichsübergreifende Lösungen, sodass beispielsweise Ausgabenplanungen aus der Personalabteilung direkt in der unternehmensweiten Budgetplanung berücksichtigt werden, ohne gesonderte interne Abstimmungsrunden.

Business Intelligence Datenintegration

HR & Unternehmensstrategie

  • HR: Von der Personalverwaltung zum strategischen Partner für die Unternehmensführung
  • Besetzung von Schlüsselpositionen mit Leistungsträgern
  • HR Planung, Budgetierung und Forecasting
  • Verknüpfung von Personalplanung, Recruitingprozess und Overhead-Planung des Finanzcontrollings
Business Intelligence Planung

Workforce Planning

  • Strategische und operative Personalplanung
  • Steuerung von Recruiting und Personalentwicklung
  • Vermeidung von Personalengpässen durch datengestützte Vorhersagen
  • Optimierung von Fortbildungs- und Rekrutierungsmaßnahmen
Icon Location blue

HR Performance Management

  • MbO (Management by Objectives)
  • Zielvereinbarungen im Einklang mit den Unternehmenszielen
  • Balanced Scorecard
  • Personalkostencontrolling
  • Kompetenzabbildung und Kompetenzsteuerung
Icon Strategie blue

Datenaggregation und Datenintegration

  • Single Point of Truth
  • Zusammenführen vorhandener Personaldaten in einer einzigen Plattform
  • Integration von Daten aus unterschiedlichen Systemen, z.B. SAP HCM
  • Datenintegration aus unterschiedlichen Standorten
  • Einschränkung von Berechtigungen bis zur niedrigsten Aggregationsstufe
Icon Report blue

Personalcontrolling

  • Personalstand (Headcount) und Vollzeitäquivalente (FTE) z.B. nach Stichtagen, Standorten, Kostenstellen
  • Personalbewegungen
  • Mitarbeiter-Portfoliomanagement
  • Talentmanagement und Mitarbeiterqualifikation
  • Personalkapazitäten, Zeiterfassung und Fehlzeiten
  • Predictive Analytics zu Gehaltskosten, Arbeitsaufkommen und künftigem Personalbedarf
Icon Report blue

Reporting und Dashboarding

  • HR-KPIs für Personalabteilung, mittleres Management und Vorstand
  • Visualisierung der wichtigsten Kennzahlen
  • Quantitative Kennzahlen, z.B. Personalkapazitäten, Personalkosten, Fluktuation
  • Qualitative Kennzahlen, z.B. Mitarbeiterzufriedenheit, Know-how, Verteilung
  • Verringerung des administrativen Aufwands

Die Vorteile von BI im Personalbereich

Business Intelligence Planning Haken blue
Vermeidung von Doppelarbeit durch Prozessintegration, auch abteilungsübergreifend
Business Intelligence Planning Haken blue
Mehr Transparenz dank Nachvollziehbarkeit aller Personalbewegungen
Business Intelligence Planning Haken blue
Adäquater Datenschutz, Ermöglichung individueller Berechtigungskonzepte
Business Intelligence Planning Haken blue
Bedienungsfreundlichkeit durch schlanke, übersichtliche Benutzeroberfläche